DDr. Jutta Knötig

Ihre Zahnärztin mit Herz

ACHTUNG:
TELEFONISCHE ANMELDUNG FÜR ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG
DERZEIT AUSNAHMSLOS ERFORDERLICH. 
 
Sehr geehrte PatientInnen, 
Ab sofort haben wir trotz COVID-19 Pandemie wieder die gewohnten Öffnungszeiten. Jedoch ist für zahnärztliche Behandlungen eine vorherige telefonische Anmeldung ausnahmslos erforderlich. Sie erreichen uns während der Ordinationszeiten unter 01/523 83 19.
Bitte beachten Sie auch die Information der Wiener Zahnärztekammer
In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den zahnärztlichen Notdienst unter 512 2078.

Nach einer Extraktion

Nach operativen Eingriffen im Mund- und Kieferbereich sollten Sie ein paar wichtige Punkte beachten.

Durch eine örtliche Betäubung und/oder durch die Belastung eines chirurgischen Eingriffes kann Ihre Reaktionsfähigkeit für einige Stunden herabgesetzt sein.

nachextraktionNehmen Sie daher im Zweifelsfall nicht am aktiven Straßenverkehr teil und bedienen Sie keine Maschinen.

Verzichten Sie bis zum Abklingen der Betäubung auf Essen und Heißgetränke, Sie könnten sich unbeabsichtigt verletzen.

Feucht-kalte Umschläge in den ersten Stunden nach einem Eingriff helfen Schwellungen zu vermindern. Wenn Sie sich ausruhen möchten, vermeiden Sie es sich flach hinzulegen, legen Sie dickes Kissen unter den Kopf.

Inerhalb von 24 Stunden nach dem Eingriff sollten Sie auf Alkohol und koffein- sowie teinhaltige Getränke verzichten. Lassen Sie auch den Griff zur Zigarette bleiben, Sie verringern damit die Gefahr einer Nachblutung und tragen zu einer besseren Wundheilung bei.

Verzichten Sie in den ersten Tagen nach einer Operation auch auf Saunabesuche.

Auch nach Abklingen der Betäubung sollten Sie für die einige Tage vorzugsweise weiche, nicht zu heiße Kost zu sich nehmen und beim Kauen die behandelte Seite möglichst schonen.

Eine leichte Einschränkung der Mundöffnung nach der Behandlung ist nicht beunruhigend. Sollten Sie jedoch eine starke Kieferklemme bemerken oder stärker werdende Schmerzen bzw. eine starke Kieferklemme, kommen Sie bitte sobald möglich in die Ordination.

Für den Fall, dass Sie arbeitsunfähig geschrieben wurden, sollten Sie in diesem Zeitraum natürlich auch sonstige körperliche Anstrengungen verzichten.

Nehmen Sie bei der täglichen Zahnpflege den Operationsbereich beim Putzen aus. Vorsichtige Spülungen können und sollen Sie jedoch regelmäßig durchführen.

Sollten wir Ihnen Antibiotika verschrieben haben, dann nehmen Sie diese bitte unbedingt über den vorgeschriebenen Zeitraum ein. Selbst wenn Sie beschwerdefrei sind, verbleiben keime im Körper, die im schlimmsten Fall Resistenzen ausbilden und eine erfolgreiche Behandlung in Zukunft erschweren bis verunmöglichen.

Scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren sollten Sie Beschwerden oder Fragen haben.

News

Aktuell: Ultraschall

Was ist Ultraschallchirurgie?

Ultraschallchirurgie ist die Zukunft der minimalinvasiven Oralchirurgie. Für Sie als Patient bedeutet das in erster Linie Behandlungen mit stark reduzierten Schmerzen, geringeren Schwellungen und besseren Behandlungserfolgen auch in schwierigen Fällen.

Weiterlesen

Mundgeruch

Schätzungen zufolge leidet in Österreich jeder Sechste permanent unter Mundgeruch.

Doch was hilft nun tatsächlich gegen Mundgeruch? Weiterlesen ...

Eitrige Zähne machen das Herz krank

Eitrige Zähne sind nicht nur äußerst schmerzhaft, sie können auch - teilweise lebensbedrohliche - Krankheiten auslösen, Weiterlesen ...

Ernährung und Zahngesundheit

Falsche Ernährung: ein Problem der Fast-Food Generation. Weiterlesen ...

Kleine Kinder - große Ängste?

Der erste Besuch bei einem Arzt ist für für Kinder von entscheidender Bedeutung. Weiterlesen ...

Zahnersatz auf Ratenzahlung